Da Sie keine Geschichte aus der Vergangenheit erzählen wollen, sollten Ihre Bewerbungsfoto vor allem aktuell sein.

Die Faustregel ist, nicht älter als 12 Monate. Aber es gibt natürlich Ausnahmen. Das Bild sollte Sie möglichst so wiedergeben, wie Sie zum Bewerbungsgespräch kommen. Wenn Sie sich also erst kürzlich die Haare färben haben lassen, muss ein neues Bild her. Dasselbe gilt für einen deutlich anderen Haarschnitt. Zeigt Ihr Bewerbungsfoto keine Brille, sollten Sie sie auch im Bewerbungsgespräch weglassen.

Hintergrund ist, dass das Foto beim Personaler einen Wiedererkennungseffekt erzeugen soll. Dann hat er das Gefühl er kennt Sie schon ein bisschen. Schlecht ist, wenn er erst überlegen muss, ob Sie auch der richtige Bewerber sind. Noch eins, Sie sollten für den Job gekleidet sein, den Sie wollen, nicht für den, den Sie haben.
Das Foto, das für eine IT-Entwicklerstelle richtig ist, passt eventuell nicht mehr, wenn Sie sich für eine Führungsposition bewerben.

Also trennen Sie sich von Ihren Jugendfotos und zeigen Sie was Sie aktuell zu bieten haben.