Immer mehr Stellen werden nicht mehr klassisch ausgeschrieben, sondern über den sogenannten verdeckten Stellenmarkt vergeben.

Vor allem kleine Unternehmen sehen das Veröffentlichen von Stellen in Jobbörsen nur als letzten Ausweg. Sie scheuen die hohen Kosten und fragen lieber Mitarbeiter oder sonstige Kontakte nach Empfehlungen und veröffentlichen die Stelle nur auf ihrer Homepage. Auf diese Art gelingt es ihnen fast jede zweite Stelle zu besetzen.

Selbst große Unternehmen die unzähligen Bewerbungen bekommen, suchen zusätzlich aktiv in ihren Netzwerken nach besonderen Talenten und beauftragen spezialisierte Headhunter. Auch sie setzen bewusst auf Empfehlungen von Mitarbeitern. Denn diese kennen die Kultur des Unternehmens und können abschätzen welche Bewerber zum Unternehmen passen könnten. Außerdem fühlen sich Mitarbeiter verpflichtet nur Personen zu empfehlen von deren Qualität sie überzeugt sind.

Wenn Sie am verdeckten Stellenmarkt punkten wollen, sollten Sie Ihre Netzwerke pflegen, Ihr Profil in den sozialen Medien aktuell halten und Familie, Freunde, und ehemalige Kollegen von Ihrer Jobsuche informieren.